Squash in Deutschland


... fand am vergangenen Samstag in Zirndorf  mit 21 Spieler/innen aus 5 Centern statt.. Bester Verein war der 1.SC Würzburg mit den Gruppensiegern: Alex Neumann (A), Cedric Karres (B) und Julia Gillich (C). 2.Rosenheimer Squashverein, 3. TV Sulzbach Rosenberg 3. OSC Ingolstadt, 4. SRC Erding, 5. Aktivpark Zirndorf.
Weiterlesen...
Simon Rösner (1, Paderborner SC) und Franziska Hennes (3/4, Paderborner SC) holen sich die Titel bei den 42. DUCAT Deutschen Einzelmeisterschaften. Die DEM war an allen Tagen sehr gut besucht und am Samstag und Sonntag mit jeweils über 250 Zuschauern ausverkauft. Der Endspieltag war wieder gute Werbung für den Squashsport.
Weiterlesen...
Simon Rösner (1, Paderborner SC) und Franziska Hennes (3/4, Paderborner SC) holen sich die Titel bei den 42. DUCAT Deutschen Einzelmeisterschaften. Die DEM war an allen Tagen sehr gut besucht und am Samstag und Sonntag mit jeweils über 250 Zuschauern ausverkauft. Der Endspieltag war wieder gute Werbung für den Squashsport und auch Christoph Holstein, Sportstaatsrat der Behörde für Inneres und Sport, ließ sich von den...
Weiterlesen...
Alle Details findet Ihr HIER
Weiterlesen...
Hinweis für alle Squashbegeisterten: Die NMS Open finden aus organisatorischen Gründen in diesem Jahr nicht wie gewohnt im März statt, sondern wurden auf den 01.07.2017 verlegt. Die Ausschreibung folgt entsprechend später.
Weiterlesen...
Am Donnerstagmittag wurden die 42. DUCAT Deutsche Einzelmeisterschaften im Sportwerk Hamburg eröffnet. In den A-Feldern spielen 64 Herren und 24 Damen vom 16. bis 19. Februar um die nationalen Titel. Im ersten Spiel des Tages auf dem Vier-Seiten-Glascourt traf der Hamburger Bundesliga-Spieler Rudi Rohrmüller (5/8, Sportwerk Hamburg e.V.) auf Ulrich Seipel (17/32, S.C. Yellow Dot Maintal). Beim 3:0 Erfolg hatte er ebenso wenig Mühe wie...
Weiterlesen...
Heute beginnt in Hamburg die Deutschen Einzelmeisterschaft 2017 in Sportwerk. Für das SVBB Team sind folgende Spieler am Start. Damen Xenia Schlingelhof (1.Squash Club Berlin)
Weiterlesen...
... der Damen und Herren in Hamburg. Hier findet ihr alle  Informationen mit den DEM-Spielplänen.
Weiterlesen...
                                                                                                                                                                                                                                               Am Wochendende kam es in der Bundesliga Nord zum großen Duell um Platz eins. Der Tabellenführer Sportwerk Hamburg traf auf den Verfolger aus Paderborn. Nach dem 3:1 Sieg der Paderborner steht Hamburg zwar weiterhin auf Platz eins der Tabelle, aber nur aufgrund der mehr gewonnenen Sätze. Bei diesem hauchdünnen Vorsprung dürfen sich die Hamburger am letzten Spieltag keinen Ausrutscher mehr leisten. Beide Teams konnten auch...
Weiterlesen...
Wir bedanken uns bei Carola Hoecherl für ihr geleistete Arbeit und freuen uns mit Xenia Schlingelhof einen neuen Damensportwart beim Squash Verband Berlin Brandenburg begrüßen zu dürfen. Willkommen im SVBB Team und vielen Dank für deine Unterstützung. Als erste Neuerung wird ein Damen SVBB Training angeboten um den Damen Squashsport im Landesverband zu fördern. Weitere Informationen folgen in Kürze. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.
Weiterlesen...
Zum Saisonstart 2016/2017 sponserte der Landesverband Hessen einen Ranglistenwanderpokal für die Deutsche Jugendranglisten. Der Ranglistenwanderpokal wurde direkt nach dem letzten Spiel an den Ranglistengewinnerrin/Gewinnern überreicht. Bei den Feldern die leider nicht in Altersklassen ausgespielt wurden, erhielten die Juniorinnen und Junioren symbolisch den Pokal, damit er bei den nächsten Rangliste überreicht werden kann. Stand nach der 3. DJRL in Zirndorf   Junioren Juniorinnen u19 (A) Jan Siegle BW Saskia Beinhard HES u17 (B) Abdel-Rahman Gaith BY Birte Paschke NRW u15 Dennis Igelbrink NRW Luci...
Weiterlesen...
Aufgrund der aktuellen Liga-Situation in Nord-Württemberg und dem Ziel, größenmäßig möglichst gleiche Ligen zu erreichen, weisen wir auf folgende Änderungen im Bereich der OL und aller Ligen in Nord-Württemberg hin: - Aufstiegsrunde Bundesliga weiterhin wie gewohnt entsprechend aktueller BL-Regelung - Absteiger OL nur 2 Teams anstatt 3 Teams wie angekündigt - OL-Aufstiegsrunde besteht aus den Meistern LL-Südbaden, LL-Nordbaden und Meister sowie Vizemeister LL-Nord-Württemberg - Aufsteiger in OL Erst- und Zweitplatzierter - Landesliga NW : Absteiger...
Weiterlesen...
Die Deutschen Einzelmeisterschaften stehen vor der Tür und finden dieses Mal sogar in Hamburg statt. Vom 16. bis zum 19. Februar treten die besten deutschen Squasher im Sportwerk Hamburg gegeneinander an. Schiedsrichter gesucht und Unterstützung bei Fahrgemeinschaften...  
Weiterlesen...
Am vergangenen Sonntag ging die Damenliga in die zweite und entscheidende Runde. Das Team des SC Naddes trat aufgrund des Ausfalls von gleich zwei verletzten Spielerinnen leider nur zu zweit an,  dennoch konnte der 3. Platz verteidigt werden. Dahinter reihten sich die SI Stuttgart 2 und die Devils 2 in der Tabelle ein. Im Finale standen sich die Damen der Devils 1 und der SI Stuttgart 1 gegenüber....
Weiterlesen...
Am Wochenende kommt es zum großen Showdown in der Bundesliga Nord mit Weltklasse-Squash an der Elbe: Tabellenführer Sportwerk Hamburg und Verfolger Paderborn 1 werden im Topspiel gegeneinander antreten. Damit das Duell möglichst von vielen Squashfans miterlebt werden kann, wurde die Begegnung auf Freitagabend vorverlegt. Die Gäste von der Pader werden mit nahezu ihrer bestmöglichen Aufstellung antreten und erstmals Ali Farag als Topspieler aufbieten. Hamburg wird laut Ankündigung versuchen, u.a. mit Cameron Pilley an 1...
Weiterlesen...

Einladung: DSQV Squash Vision Days - 5./6. September 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
Anlagenbetreiber,
Landesverbände, Vereine,
Industriepartner,
begeisterte Squasher,
liebe Freunde,

seit Jahren müssen wir beobachten, dass sich unsere Sportart rückläufig entwickelt. In vielen Regionen gibt es kaum noch Möglichkeiten unseren Sport zu betreiben. Immer mehr Courts verschwinden. In anderen Ländern kann man eine ganz andere Entwicklung beobachten - und auch in vereinzelten Squashanlagen bei uns in Deutschland - verzeichnet unser Sport erhebliche Zuwachsraten.

Unser Sport ist für uns persönlich die ultimative Sportart. Es werden viele Eigenschaften trainiert, die man auch in unserer Gesellschaft benötigt. Keine andere Sportart trainiert die technomotorischen Grundlagen wie Squash: Reaktion, Antizipation, Konzentration, geistige Flexibilität sowie ein ganzheitliches physisches Training.

Doch wie lassen sich die bestehenden Probleme lösen? Für Anlagenbetreiber ist das Betreiben von Squashcourts in der Regel unwirtschaftlich und die Vereine, Verbände verfügen nicht über die finanziellen Mittel um Strukturen zu schaffen der Negativspirale entgegen zu wirken. Und das bekannte Image des Squashsports ist negativ besetzt.

Wir -Präsident und Vizepräsidenten des im Mai neu gewählten DSQV-Präsidiums- aber sind der Meinung, dass wir gemeinsam diese negativ Entwicklung stoppen und Squash in Deutschland wieder zu einer positiven Entwicklung verhelfen können.

Um hierfür die Grundlagen zu schaffen, möchten wir, das neue DSQV Präsidium, einen 1,5 tägigen Workshop durchführen. Wir werden mit diesem Workshop die wichtigsten Handlungsfelder identifizieren und gemeinsam Konzepte schaffen, die unseren Sport fördern. Wir werden alle Bereiche und die Interessen aller Beteiligten beleuchten und im Anschluss ein Konzept initiieren, welches wir dann gemeinsam in Deutschland umsetzen wollen.

Wir werden den Ort und die weiteren Details in Kürze bekannt geben.

Da dieser Workshop für uns die Chance auf einen Neubeginn beinhaltet, möchten wir euch eindringlich bitten, euch zu beteiligen. Wir benötigen euer Wissen und euer Engagement! Gemeinsam schaffen wir das...

Bitte meldet euch bis zum 21.08.2015 über die Geschäftsstelle des DSQV (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu dem Workshop an, damit wir in die Detailplanung der Veranstaltung einsteigen können. Für Rückfragen steht Euch Friedhelm gerne zur Verfügung. Ihr könnt Ihn unter seiner Mobilnummer 0160 5300160 oder über die E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen.

Herzlichst
Friedhelm, Rainer, Steve, Störte, Udo
(DSQV-Präsidium)


AGENDA
Samstag, 05.09.2015
10.00 UHR  Empfang und Begrüßung
10.15 UHR  Kurzvorstellung aller Teilnehmer (Speed – nach Vorgabe)
10.45 UHR  Vision – Ideen Wand
11.15 UHR  Die 12 wichtigsten Handlungsfelder
11.45 UHR  Gruppeneinteilung
12.15 UHR  Erläuterung zum Ablauf der Syntegration
12.30 UHR  Mittagspause
13.30 UHR  Syntegration – 1. Durchlauf
14.15 UHR  Syntegration – 2. Durchlauf
15.00 UHR  Syntegration – 3. Durchlauf
15.45 UHR  Vorstellung der Ergebnisse – Formulierung der Ziele
18.00 UHR  Ende 1. Tag
19.30 UHR  Gemeinsames Abendessen
Sonntag, 06.09.2015
09.00 UHR  Festlegung der Arbeitskreise
09.45 UHR  Festlegung der Detail Ziele und Aufgaben
12.00 UHR  Vorstellung der Ergebnisse – Weitere Vorgehensweise
13.00 UHR  Ende 1. Tag – Festlegung des nächsten Termins

Zuletzt aktualisiert am 13. Juli 2015

Zugriffe: 2101

Platzhalter

   

Zuletzt aktualisiert am 12. August 2013

Zugriffe: 31817

Anti Doping

AKTUELL: NADA informiert über schärfere Bestimmungen für Infusionen - Änderung des TUE-Standards

Aus aktuellem Anlass ergeben sich schärfere Bestimmungen für Infusionen. Darauf weist die NADA insbesondere die im Spitzensport tätigen Ärzte hin. Danach dürfen auch Infusionen in kleinen Dosen (so genannte Kurzinfusionen) nur mit vorher erteilter medizinischer Ausnahmegenehmigung (TUE) verabreicht werden, auch wenn die Menge unter 50 ml liegt und die Substanz grundsätzlich erlaubt ist.

Im Rahmen eines Krankenhausaufenthalts sind Kurzinfusionen sowie Infusionen erlaubter Substanzen weiterhin rechtmäßig. Die Welt Anti-Doping-Agentur (WADA) weist in diesem Zusammenhang explizit darauf hin, dass weiterhin nur intravenöse Injektionen mit einer Spritze über eine Nadel oder über Butterfly zugelassen sind. Generell darf dabei die Gesamtmenge 50 ml auch bei erlaubten Substanzen nicht überschreiten.

Der entsprechende Standard über TUEs ist angepasst worden und hier zur finden.
 

Zuletzt aktualisiert am 24. Oktober 2014

Zugriffe: 25186

Lehrwesen

Lehrwesen

Zuletzt aktualisiert am 22. Juli 2013

Zugriffe: 23919

Offizielle Pool Partner

Squash Events

Squash Termine

Mär
3

03.03.2017 - 05.03.2017

Mär
31

31.03.2017 - 02.04.2017

Apr
8

08.04.2017 - 16.04.2017

Apr
26

26.04.2017 9:00 - 10:00

Apr
29

29.04.2017 - 01.05.2017

Mai
11

11.05.2017 - 14.05.2017

Jun
16

16.06.2017 - 17.06.2017

Jul
19

19.07.2017 - 23.07.2017

Jul
24

24.07.2017 - 28.07.2017

Sep
29

29.09.2017 - 01.10.2017

Nov
18

18.11.2017 - 19.11.2017

Nov
28

28.11.2017 - 03.12.2017

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Doll & Winter

Deutscher Squash Verband e.V.